Indische Ladoo


Zutaten:
150 g Ghee (alternativ können Sie auch Butterschmalz oder Kokosnussöl verwenden)
200 g Kichererbsenmehl
100 g Kokos- oder Palmzucker
60 geriebene Kokosnuss

Indische Ladoo

Zubereitung:
Die Kokosraspeln in einer Küchenmaschine oder einem Mixer fein mahlen. Optional können Sie den Zucker auch mahlen.
Das Ergebnis ist ein feineres Ladoo. Eine grosse Pfanne mit Antihaftbeschichtung bei mittlerer Hitze aufsetzen und das Ghee zusammen mit
dem Kokoszucker oder Palmzucker hineingeben. Warten Sie, bis das Ghee geschmolzen ist, dabei mit einem Spatel umrühren.
Warten Sie noch ein paar Minuten, bis auch der Zucker geschmolzen ist. Der Zucker und das Ghee verbinden sich nicht,
aber das sollte Sie nicht beunruhigen. Wenn Sie mehr Geduld haben, können Sie warten, bis der Zucker dunkel geworden ist und eine die
Farbe von Karamell angenommen hat. Da ich beide Fälle ausprobiert habe, kann ich Ihnen sagen, dass Sie keinen besonderen Unterschied
feststellen werden, abgesehen von intensiverem Geschmack. Der Geschmack des Ladoo wird durch den vollständig geschmolzenen
Zucker noch ausgeprägter. Das Kichererbsenmehl hinzufügen. Ohne die Pfanne vom Herd zu nehmen, sehr gut vermischen und alle Zutaten einarbeiten.
Die Zutaten etwa 5 Minuten lang rösten und dann die gemahlenen Kokosraspeln hinzufügen. Alle Zutaten gut vermischen und die Pfanne vom Herd nehmen.
Jetzt müssen Sie entscheiden, wie genau Sie die Ladoo formen wollen. Eine Möglichkeit ist die Verwendung von Silikon-Eiswürfelbehältern.
Die Ladoo-Mischung mit einem Löffel in die Förmchen verteilen, oder wenn die Mischung flüssig genug ist, einfach in die Förmchen giessen.
Wie flüssig die Mischung ist, hängt von der verwendeten Zuckerart und dem ab wie lange Sie gekocht werden.
Die zweite Möglichkeit besteht darin, Backpapier auf eine kleine rechteckige Form oder ein Backblech zu legen und die Mischung dann darauf zu giessen,
aber Sie müssen sie dann später in die gewünschte Form und Grösse schneiden.
Die Ladoos für 1 Tag oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Natürlich können Sie sie auch essen, sobald sie abgekühlt sind.
Aber ich habe festgestellt, dass sie am nächsten Tag viel besser schmecken und die Konsistenz besser ist.
Die indischen Ladoo sind fertig.
Guten Appetit!

Indische Ladoo

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vierzehn + zwanzig =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.